CZ ENG

Lenksysteme

Eines der Vorteile der Lasertechnologien ist die Fokussierung der Energie auf minimale Maße. Dank dem wird die Wärmedegradation der Arbeitsumgebung erniedrigt und es wächst die Effektivität der Herstellung. Diese Vollkommenheit hat aber eine Schwierigkeit in der Form der Positionierung des Laserstrahls. Nur zur Vorstellung – wenn wir mit einem auf 0,1 fokussierten Laserstrahl schweißen, muss die Genauigkeit des Positionierens dieses Strahls um eine Reihe höher sein. Allgemein sollte man einen Strahl mit der Ungenauigkeit bis 15% der Größe des fokussierten Laserspots positionieren. Diese Aufgabe lösen Lenksysteme, die konventionelle Laserprozesse grundsätzlich genauer und effektiver zu machen ermöglichen und neue Standards der zukünftigen Zeit im Bereich der Lasertechnologien definieren. In der Gesellschaft LaserTherm nutzen wir diese Systeme vor allem bei den Prozessen des Laserschweißens und des Laserhärtens. Wir sind uns des Potentials der Lenksysteme bewusst und deswegen investieren wir in eigene Entwicklung eines kognitiven Systems.

Kognitives modul für eine automatische identifikation und generieren einer 7d trajektorie

Die Gesellschaft LaserTherm in Zusammenarbeit mit der Westböhmischen Universität entwickelte ein System des Generierens einer 7D-Trajektorie für die Technologien des Laserschweißens der funktionellen Oberflächen. Dieses System kann man auch auf das Laserschweißen der Metalle oder Laserhärten applizieren. Das kognitive System wurde zum Zweck entwickelt, das bestehende Handprogrammieren eines Roboters für die Technologien, die man problematisch programmieren kann, vor allem in Aufgaben mit komplizierteren Trajektorien für den Laserkopf, zu vereinfachen, effektiver und genauer zu machen. Ein weiterer Anlass der Entwicklung waren Bearbeitung komplizierter Teile mit einer unterschiedlichen Maßtoleranz oder Bearbeitung der Teile ohne 3D Daten.

Aktuell setzen wir die kognitiven Systeme im Zentrum der Dienstleistungen zum Beispiel beim Laseraufschweißen der Turbinenschaufeln oder beim Laserschweißen langer sechskantiger Edelstahlröhre ein. Die auf die Fuge lenkenden Systeme wurden in die Einzweckmaschinen für die Trajektoriesteuerung des Laserschweißens vom rostfreien Stahl, atmosphärischen Gefäßen oder Dünnwandmaterialien installiert.

Formidentifikation durch das kognitive Modul

Laseraufschweissen mit dem lenksystem

  • Kombination eines Laserscans, Prozesskopfes und einer speziellen Software
  • Für die Bearbeitung der in der Form komplizierten Teile bestimmt
  • Sowohl für konventionelles Schweißen als auch für Lasertechnologien, Härten, Aufschweißen, Schweißen und 3D Schneiden nützlich
  • Möglich auch mit jedem beliebigen bestehenden robotischen System zu integrieren

Princip der Funktion

  • Scanen eines in der Form komplizierten Teils
  • Vektorisieren der gescanten Punktwolke
  • Generieren des 3D Models
  • Markieren der geforderten Trajektorie
  • Generieren des Programms für die Bewegung des Roboters nach der geforderten Trajektorie
Laseraufschweißen der Turbinenschaufeln

Laserschweissen mit dem automatischen modul lenkung auf die fuge

Princip der Funktion

  • Laserschweißsystem sucht automatisch die Fugen und lenkt aktiv das Band auf die Fuge
  • Zum Schweißen der Materialien mit einer Stärke von 0,05 - 10 mm bestimmt
  • Max. Auslenkung der Fuge: ± 10 mm
  • Max. Schweißgeschwindigkeit: 20 m/min
  • Gemessene Lenkgenauigkeit: ± 0,02 mm
  • Für Faserlaserquellen bis zur Leistung 5 kW
  • Komplexe Lösung für den Ersatz des konventionellen Schweißens
  • Funktion der Amplitude des Laserbands (Wobble)
  • Ergänzen des gesteuerten Reichens des Zusatzmaterials nach der Fugengröße möglich
Navadění laserového paprsku na spáru

Haben Sie Fragen oder möchten Sie eine Bestellung schicken?

Kontaktieren Sie uns!

Die angeführten Personaldaten nutzen wir nur zwecks der Bearbeitung und Erledigung des gesendeten Anlasses und für das Zusenden der Antwort oder einer anderen Rückmeldung. Zu diesem Zweck ist die Zustimmung des Datensubjekts nicht erforderlich.